Events, Vorträge, Catering, Lesungen, Präsentationen

golbet event blickt auf über 20 Jahre Erfahrung im Veranstaltungsbereich zurück. Egal ob Konzerte, Vorträge, Lesungen oder ähnliches, wir organisieren Ihre Veranstaltung oder treten für Ihren Künstler als Veranstalter auf. Wir haben Zugriff auf mehrere bestuhlte Räumlichkeiten ab zehn bis ca. 600 Personen. Sprechen Sie uns an, gemeinsam finden wir eine Lösung.

 

 

In Schönberg, Grafenau, Regen, bei Zwiesel und rund entlang der Nationalparkberge

Neu: Tatortwanderungen im Bayerischen Wald

Tatortwanderungen im Bayerischen Wald sind neu. Die Autoren Alexander Frimberger und Lothar Wandtner bringen interessierte Wanderer und Spaziergänger zu den Plätzen, an denen in ihren Thrillern "Raphael", "Gabriel" und "Michael" gemordet wird. Dazu gibt es Erklärungen und Lesepassagen. "Der Bayerische Wald thrillt", lautet das Motto der beiden Krimi-Autoren und Verleger Alexander Frimberger und Lothar Wandtner seit sie vor vier Jahren begonnen haben gemeinsam Thriller zu schreiben, die in der Region rund um den Nationalpark Bayerischer Wald spielen. Derzeit sind drei Thriller erschienen, der vierte wird am 23. Oktober 2014 präsentiert. Inzwischen wurde von den beiden Überzeugungstätern auch ein Kurzgeschichten-Krimi-Preis ins Leben gerufen, im Herbst 2014 startet zudem das 1. Krimifestival im Bayerischen Wald Und ab sofort können darüber hinaus Tatortwanderungen gebucht werden.

 

Schöner sterben, wo ginge das besser als im Bayerischen Wald", sagt Alexander Frimberger und ergänzt: "Wir lieben die Region, in der wir leben, die gleichzeitig unsere Heimat ist." Lothar Wandtner ergänzt: "Deshalb ist uns auch von Anfang an wichtig gewesen, den Bayerischen Wald und seine Menschen ins rechte Licht zu rücken. Wir schreiben keine Regionalkrimis im herkömmlichen Sinn." Das Autorenduo sieht sich demnach mehr in der Tradition der skandinavischen Krimi- und Thrillerautoren.

 

Um Wanderern, die an Krimis interessiert sind, die Region auf eine etwas andere Weise näher zu bringen, werden ab sofort autorengeführte Wanderungen und Spaziergänge angeboten. Neben Erklärungen zu den Büchern und den Tatorten gibt es Lesepassagen und Informationen über den Autorenalltag.

 

Führungen sind für folgende Orte buchbar:

  • In der Marktgemeinde Schönberg: Rund um den Oberen Marktplatz (ca 1,5 Stunden, leichter Spaziergang)
  • Grafenau 1: Rund um den Stadtplatz und im Kurpark (ca. 2 Stunden, leichter Spaziergang)
  • Grafenau 2: Vom Kurpark zum Brudersbrunn (rund 4 Stunden, mittlere Schwierigkeitsstufe)
  • Berg Lusen: Vom Lusenparkplatz (im Sommer nur mit Igelbussen erreichbar) zum Kunstwerk Glasarche und wenn gewünscht bis zum Gipfel (2 bis 3,5 Stunden mittlere Schwierigkeit).
  • Berg Rachel: Rund um die Racheldiensthütte (1,5 Stunden leichter Spaziergang).
  • Schwellhäusl: Vom Parkplatz Zwieselerwaldhaus zum Ausflugslokal Schwellhäusl (ca. 2,5 Stunden, leicht zu gehen).
  • Burg Weißenstein: Von der Stadt Regen zur Burgruine Weißenstein (ca. 3 Stunden, mittlere Schwierigkeit).

 

Gruppen ab 10 Personen die eine Führung wünschen, können sich unter Tel.: 08554/944461 (Schönberger Buchladen) informieren beziehungsweise anmelden. Die Führungen kosten 4 Euro pro angefangene Stunde und Person. Der Preis wird beim Kauf eines Erzengel-Thrillers angerechnet.

Krimifestival Mord(S)Tage

Das erste und größte Krimifestival im Bayerischen Wald startet am 10. Oktober
Das erste und größte Krimifestival im Bayerischen Wald startet am 10. Oktober (Klick auf das Bild)

350 begeisterte Zuhörer bei Erich von Däniken

Erich von Däniken
Erich von Däniken

Am Sonntag, 3. November 2013 stellte Erich von Däniken seinen brandneuen Vortrag: DIE RÜCKKEHR DER GÖTTER im Rahmen einer Multimedia Präsentation vor. 350 begeisterte Zuhörer hingen EvDä, einem der größten Visionäre unserer Zeit, an den Lippen. Seine Vorträge sind im wahrsten Sinne des Wortes ein Erlebnis der besonderen Art. 

EvD behandelt den Wiederkunfts-Gedanken scharfzüngig und humorvoll. Für ihn steht außer Frage, dass die Götter, wie wir sie kennen, wie sie von Naturvölkernund anderen Zivilisationen angebetet und verehrt wurden, nicht mehr und nicht weniger als Atronauten fremder Welten waren. In eindrucksvollen Bildern und Worten zieht er seine Zuhörer in den Bann. Dabei stellt er klar, dass er sich noch im Grabe umdrehe, sollte aus seinem Gedankengut so etwas wie eine Sekte entstehen. Glaube ist nicht gefragt – Kontrolle ist alles.

Verleihung Ralf-Bender-Preis

"Der Zamp": Anthologie zum Ralf-Bender-Preis
"Der Zamp": Anthologie zum Ralf-Bender-Preis

15 Autoren haben es geschafft: Sie waren für den mit über 2000 Euro dotierten Ralf-Bender-Preis nominiert, der am Samstag, 9. November 2013, im Waldgeschichtlichen Museum in St. Oswald , verliehen wurde. Die Krimi-Kurzgeschichten, die alle im Bayerischen Wald spielen, wurden aus insgesamt 93 Einsendungen ausgewählt: Sie erschienen in der Anthologie „Der Zamp - und andere Krimi-Kurzgeschichten aus dem Bayerischen Wald".

Es war ein launiger Abend, der von Stiftern des Preises gleichzeitig Herausgeber der Anthologie, Alexander Frimberger und Lothar Wandtner, kurzweilig und mit jede Menge Augenzwinkern moderiert wurde. Am Ende durfte Markus Muckenschnabl den Preis aus den Händen des Passauer Oberbürgermeisters, Jürgen Dupper, entgegennehmen. 

Erfahren Sie mehr zum Ral-Bender-Preis (Klick auf das Bild)